Wir bedanken uns für viele Patenschaften!!!

Danke für die Futterpatenschaft!
Gitta T.

Danke für die Kastrationspatenschaft!
Jürgen Helmut O.

Danke für die Flugkostenpatenschaft!
Antje Schweizer

Danke für die Tierheimpatenschaft!
Brigitte K., Diana K., Hannelore & Werner B., Petra Nowacki-Denker,
Melanie J., Ulrike U., Natassa R.
, Saskia S. mit Foibos

Martin

 

 

Martin bedankt sich bei Ruth Krahe

 

 

Armina bittet dringend um Unterstützung

27.07.2021

Endlich hatte Armina (jetzt Abigail) das Glück, das Tierheimleben hinter sich zu lassen und eine tolle Familie zu finden, wo sie sich verwöhnen lassen kann, doch leider hat sie noch einen schweren Weg vor sich.

Dies schrieb uns Arminas Frauchen:

…  Schon nach wenigen Tagen konnte Armina nicht mehr laufen und jeder 3. Schritt äußerte sich in einem hochgezogenen Bein, fast hüpfend beendeten wir Spaziergänge und ich machte mir Sorgen. Die Gewissheit kam mit dem Röntgen-Bild, Erschütternde Erkenntnis: Kreuzbandabriss

Alle Spaziergänge wurden zur Qual, also habe ich einen OP Termin ausgemacht, der das andere Knie mitgeröngt hat… Diagnose: Kreuzband Riss beidseits (degenerativ)

Armina hat nun ihre erste OP hinter sich, die zweite muss dringend erfolgen! 

Alles in Allem sind dies sehr teure Operationen, aber es geht kein Weg daran vorbei, ich wünsche mir einen lebensfrohen Hund, der nach diesen Operationen endlich Hund sein darf! …

Armina braucht dringend 2 Operationen (an beiden Knien) und Reha bevor sie im neuen Leben glücklich durchstarten kann. Es ist immer schlimm, wenn es unseren Fellnasen nicht gut geht und wir sind sofort bereit, alles zu tun und zu opfern, um Ihnen wieder zu einem besseren Leben zu verhelfen. Arminas Familie und wir bitten Sie nun sehr um Ihre Spende für Armina (Stichwort Armina), um ihrem Frauchen bei dieser schweren Aufgabe zu helfen. Herzlichen Dank

Unser Spendenkonto:
Griechische Pfötchen suchen ein Zuhause e.V.
IBAN: DE80 2505 0180 0910 4539 50
BIC: SPKHDE2HXXX
Sparkasse Hannover

Wir danken herzlich folgenden Spendern♥♥♥

Inge Wilhelm, Tanja Könies, Jutta Messfeldt-Müsch & Franz Müsch, Eva R., Christiane Viehl, Thekla Janssen, Mariola Beckers

Henry

 

 

Henry bedankt sich bei Andrea H.

 

 

Start ins neue Leben für Maro, Morena, Nouna, Rono und Sparky

19.07.2021

Am 16.07.21 startete wieder ein Transport mit Maro, Morena, Nouna, Rono und Sparky an Bord.
Auch diesmal war es ein nervenaufreibender Transport,
denn während der Fahrt durch Ungarn mussten die Fahrer mit den Ausläufern des Tiefs “Bernd” zurechtkommen. Aber die Fahrer von G.A Life brachten unsere Tiere sicher durch die Nacht mit Unwetter, Starkregen und Gewitter. Auch später während der Fahrt durch Deutschland machte die Unwetterkatatrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen einige Umwege nötig.

Umso mehr freuen wir uns, dass trotz aller Unbilden alles gut geklappt hat!
Morena und Nouna durften direkt bei ihren Familien einziehen.
Maro, Rono und Sparky warten auf ihren Pflegestellen auf ihr Für-Immer-Zuhause.

Ein großes Dankeschön an die neuen Familien und Pflegestellen von Vassos Schützlingen, ebenso ein Dankeschön an die Fahrer für ein sicheres Ankommen trotz widriger Wetterumstände und natürlich auch an Vasso!!!

 
Die Mädels Maro, Morena und Nouna


Die Jungs Rono und Sparky

Elvira

 

 

Elvira bedankt sich bei Klaudija M.

 

 

Zeus

4. Juli 2021

Zeus ist nun im Regenbogenland…

Dies schrieb uns Zeus Herrchen:
„…nachdem ich noch über ein Jahr mit dem lieben und besten Zeus geschenkt bekommen hatte nach der OP im vergangenen Jahr, musste ich den kleinen Goldschatz heute erlösen. Seit einem halben Jahr ist es ihm nicht so gut gegangen. Hatte vor 10 Wochen noch einen Kreuzbandriss, das haben wir noch die OP gut überstanden. Dann ging es leider rapide abwärts. Er hat dann an einem anderen Bein gelahmt. Wurde immer apathischer – er konnte nicht mehr. Waren heute in der Tierklinik, dabei wurde festgestellt, dass er einen Knochenkrebs und Metastasen in der Lunge hatte. Mit vielen Tränen haben wir ihn dann erlöst. Er ist so gegangen wie er sein ganzes Leben war – lieb, ruhig und friedlich. Es waren schöne 10 Jahre mit dem kleinen Engel.

Vielen Dank nochmal für die Vermittlung. Die kommenden Tage werden so unendlich schwer sein. Diese unendliche Stille. Er fehlt mir so unglaublich.“

Die Augen eines alten Hundes
sprechen eine besondere Sprache.
Sie spiegeln die Geschichte
eines ganzen Lebens,
erzählen von Liebe und Vertrauen,
von Schicksal und Gelassenheit.
Die Weisheit eines alten Hundes
ist ein Geschenk
und es ist etwas ganz Besonderes,
sie auf dem letzten Abschnitt
ihres Weges zu begleiten.
(Sylvia Rassloff)

Noula

 

 

Noula bedankt sich bei Martina Plener und Marco Schiller

 

 

Start ins Glück für acht Hunde und eine Katze :-)))

21.06.2021

Am letzten Freitag startete wieder ein Transport  mit Sirkan, Rass, Zerom, Soleil, Chino, Kitsy, Leou, Maya sowie mit Katze Miri. Diesmal war es für alle ein nervenaufreibender Transport, denn das Wetter hielt einige Kapriolen in Rumänien bereit. Aber die tollen Fahrer unseres Transporteurs trotzten allen Unbilden und kutschierten unsere Tiere sicher durch die Nacht mit Unwetter, Starkregen und Gewitter. Umso mehr freuten wir uns als wir die neun Tiere in Empfang nehmen konnten. Rass, Zerom, Soleil, Chino und Maya durften direkt bei ihren Familien einziehen. Sirkan, Kitsy und Leou warten im Tierpflegenest Backnang auf ihr Zuhause. Und Miri, die wir in den nächsten Tagen zur Vermittlung einstellen werden, wartet in Stuttgart auf ihr endgültiges Zuhause.

Wie immer ein großes Dankeschön an die Familien von Vassos Schützlingen, Hochachtung an die Fahrer für ein sicheres Ankommen trotz wiedriger Wetterumstände, dankeschön an die Helfer und vor allem an unsere Vasso!!!

Soleil, Kitsy, Miri, Chino, Leou,

Rass, Sirkan, Zerom und Maya

Frankie

 

 

Frankie bedankt sich bei Susanne & Andreas R.

 

 

Gunnar, vorher Lazaris

14. Juni 2021

Gunnar starb viel zu früh…

Dies schrieb uns Gunnars Familie:

Manchmal fallen kleine Engel vom Himmelszelt,
aber ihre Heimat ist nicht unsere Welt.
Sie begleiten dich auf deinem Weg ein Stück,
doch dann kehren sie zu den Sternen zurück.
(Eveline Kleist)

Troll und Lina, vorher Croll und Croullina

8. Juni 2021

Troll und Lina durften gemeinsam einschlafen…

Dies schrieb uns die Familie der beiden:
“…Wir haben gemeinsam gekämpft, aber die beiden waren soooo müde. Friedlich und in Würde sind sie in unseren Armen gegangen. Sie schlafen neben Helmut und Sam.
Es wurde in der letzten Zeit, seit dem heißen Muttertag, immer schlimmer. Atemprobleme und Arthrose/Spondylose wurden mit jedem Tag schlimmer. Doch ihre Lebenslust war ungebrochen. Es tut sehr weh!”

Die Geschwister Croll und Croullina lebten immer zusammen: sie hatten in Griechenland gemeinsam ein Zuhause bis ihr Frauchen starb, dann ins Tierheim gebracht, waren sie natürlich auch zusammen im Zwinger. Und dann geschah das kleine Wunder: ihre Paten gaben ihnen ein Zuhause! Und auch hier durften die beiden noch fast 2 Jahre zusammen leben – und nun im hohen Alter von über 14 Jahren gingen sie zusammen über die Regenbogenbrücke.

Seelenhunde sterben nicht…
Sie haben dieses Leuchten, das alles um sie herum erfüllt…
berühren uns… verändern uns… lehren uns so viel.
Sie sind Engel… ihre Flügel tragen uns durch schwere Zeit.
Auch wenn wir sie nicht sehen… sind sie da… strahlend hell…
wie Sterne in der Dunkelheit…
Sie sind Seelenhunde… für immer… und in alle Ewigkeit…
Fühlst du die Wärme? Siehst du das Licht?
Seelenhunde sterben nicht.
(Sylvia Raßloff)

Start ins neue Leben diesmal für 8 Hunde :-))

06.06.2021

Am Freitag, den 04.06.2021 startete wieder ein Transport, der 8 Hunde aus dem Tierheim mitnahm. Diesmal durften Moira, Regina, Chiara, Rocky, Romeo, Maya, Keissy und Zarie ihre große Reise antreten.
Auch diesmal hat die lange Fahrt wunderbar geklappt, in Hamm nach fast 2700 km Fahrt gab es gerade mal eine „Verspätung“ von 30 Minuten dank der tollen Fahrer, aber auch dem guten Durchkommen an den Genzübergängen und nur wenigen kleinen Verzögerungen unterwegs.

Chiara, Regina und Zarie warten nun bei ihren Pflegefamilien auf ein endgültiges Zuhause.
Moira, Rocky, Romeo, Maya und Keissy wurden von ihren Familien direkt am Transport abgeholt.

Wir danken allen Familien, Pflegefamilien, den Fahrern und dem gesamten Team von G.A Life, Vasso und ihren Helfern in Griechenland und unseren Helfern in Deutschland!
Allen Hundeschätzen wünschen wir ein langes glückliches Leben mit ihren lieben Familien!

Chiara, Maya, Keissy und Rocky
Moira, Regina, Romeo und Zarie

Danny

6. Juni 2021

Danny lebt nicht mehr…

Für Danny sollte das Leben noch einmal richtig schön werden –
eine liebe Familie wartete schon sehnsüchtig auf ihn.
Aber leider ging es Danny immer schlechter anstatt besser –
so, dass er die lange Reise nach Deutschland nicht antreten konnte.

Dann kam Danny wieder in die Tierklinik und nichts half ihm…
er wurde immer schwächer und konnte dann nur noch erlöst werden.

Es bricht einem das Herz, aber leider geht nicht jede Geschichte gut aus.
Danny wurde nur 5 Jahre alt…

Wir hoffen, dass es dem großen Jungen nun besser geht – dort wo er jetzt ist,
er keine Schmerzen mehr hat, keine Angst, keine Gitter und viele Hundefreunde,
die zusammen mit ihm davon träumen wie es gewesen wäre eine eigene Familie zu haben…

Er ist die Erlösung, sagt der Verstand.
Es ist zu früh, sagt das Herz.
Du fehlst mir so sehr, sagt die Liebe.
Es ist Gottes Wille, sagt der Glaube.

Doch wer sagt: „So ist nun mal das Leben“,
der hat keine Ahnung wie weh das tut…
(Verfasser unbekannt)

Alfred, früher Snuffy

25. Mai 2021

Alfred ging über die Regenbogenbrücke…

Dies schrieb uns Alfreds Familie:
… Am 20.06.2014, an seinem 3. Geburtstag, durfte unser Fredi bei uns einziehen. Wir haben ihn von Frau Krahe (Pflegestelle) übernommen, dort lebte er einige Monate mit Paulchen (er wurde sein Freund) und Artur zusammen.

Fredi, wie wir ihn später immer gerufen haben, war unser Seelenhund. Der Umgang mit ihm war nicht immer einfach, da er ein Angsthund war, aber das tat unserer Liebe zu ihm keinen Abbruch. Er hatte vor vielen Dingen Angst, laute Geräusche, das Rauschen der Blätter bei Wind etc. Aber er war niemals böse oder aggressiv. Nein, er war einfach nur lieb.
Leider wurde im November 2019 eine bösartige Tumorerkrankung bei ihm festgestellt, die operativ nicht behandelbar war. Also haben wir angefangen ihm nur noch Sonnentage zu bereiten und ihn palliativ medizinisch zu versorgen.Am 25.05. haben wir den Kampf verloren. Wir mussten ihn loslassen. Gemeinsam als Familie haben wir ihn auf seinem letzten Weg begleitet. Zuhause hat Fredi sich immer am wohlsten gefühlt, dort wurde er auch von unserem Tierarzt erlöst. In einem Tierkrematorium wurde er kremiert und auch diesen Weg musste er nicht alleine gehen.

Lieber Fredi danke für alles. Alles Gute im Hundehimmel.

Deine Familie
Gundel, Ralf und Jan Philipp Blomberg

LIEBEN heißt loslassen – auch zum Sterben
(Marie-Louise Wölfing)

 

Start ins neue Leben für 15 Hunde :-)))

24.05.2021

Am 22.05.2021 kamen per Transport Armina, Clarissa, Eko, Harvey, Helga, Jerry, Lydia, Marc, Massai, Meggy, Misha, Paco, Richy, Trinity und Valasia in Deutschland an. Der Transport hat wunderbar funktioniert, selbst an den Grenzübergängen gab es fast freie Fahrt – zur Verspätung kam es erst in Deutschland durch den Pfingstreiseverkehr. Aber was sind schon 2 Stunden Wartezeit für uns gegen ein Hundeleben oft jahrelang im Zwinger? Und dann waren die Schätze endlich da! Wurden einer nach dem anderen an verschiedenen Haltepunkten aus dem Transporter getragen. Jedes Mal wieder ein berührender Moment!

Wir danken den Fahrern, die sich liebevoll um die Hunde gekümmert haben, dem ganzen Team des Transporteurs, die uns immer auf dem Laufenden gehalten haben, den Familien und Pflegefamilien für ein liebevolles Zuhause unserer Schätze und natürlich – last but not least – Tierheimleiterin Vasso Hatzimanoli, die in den letzten Wochen sehr viel Stress durch die vielen reservierten Hunde hatte – und es natürlich wieder geschafft hat alle reisefertig zu bekommen 🙂

Lydia, Armina, Massai, Richy, Helga, Marc, Harvey,
Meggy, Jerry, Clarissa, Eko,
Valasia, Trinity, Paco und Misha

Thor

 

 

Thor bedankt sich bei Christiane J.

 

 

Iliana

 

 

Iliana bedankt sich bei Silke Flögel.

 

 

 

Leou

 

 

Leou bedankt sich bei Tanja Könies und Christiane J.

 

 

Ammos

 

 

Ammos bedankt sich Jeannette und Karsten Heise.